Weine aus Montepulciano

Die besten Nobile-Weingüter

Poliziano (in Montepulciano Stazione an der Straße nach Gracciano, außerdem Verkauf am Domplatz) hat sich zum "Platzhirsch" in der Stadt des Angelo Poliziano entwickelt. Der "Vigna Asinone" gilt über die Jahre der beste Vino Nobile überhaupt und hat dem Weingut im "Gambero Rosso" einen der raren Sterne für Produzenten eingebracht, die mehr als zehn Jahre hintereinander drei Gläser gewannen. Man merkt, daß Winzer Federico Carletti in Bordeaux Weinbau studiert hat. Auch ein ordentlicher Rosso di Montepulciano und natürlich auch ein "normaler" Vino Nobile, der herausragend ist, gehören zu seinem Repertoire. Neuerdings besitzt er mit "Lohsa" ein weiteres Weingut bei Capalbio im DOC-Bereich "Morellino di Scansano". Die Trauben werden in Montepulciano verarbeitet. Carletti hat deshalb seine Kellereien in Montepulciano noch einmal unterirdisch erweitert und einen Barrique-Keller mit 2000 kleinen Eichenfässern angelegt.

Boscarelli. Immer wieder als edelster Nobile gerühmt, vor allem die Lage "Vigna del Nocio." Das Weingut von Paola De Ferrari Corrado befindet sich an der Straße von Acquaviva nach Cervognano (geht im Ort nach der Bar rechts ab, Via delle Vecchie Mure). Maurizio Castelli, einer der Spitzen-Önologen Italiens, berät den Betrieb. Boscarelli hat den Ortsteil Cervognano als Spitzenlage berühmt gemacht.

Casale Daviddi. Neben dem Weingut Poliziano der andere Teil der einstigen Azienda Casale in Montepulciano. Vor allem der Rosso di Montepulciano ist gelungen, aber auch der Vino Nobile. Direkt in Montepulciano an der Gabelung der Straßen nach Montepulciano und Gracciano.

Villa S. Anna in Abbadia (gegenüber den beiden Bankfilialen). Jahrzehntelang Fasswein-Lieferant für gebietsfremde Weinabfüller ist das Weingut von Simonetta Fabbroni neuerdings mit eigenem Etikett auf dem Markt. Die Erfolge können sich sehen lassen - kein Wunder, helfen doch Fabbronis Töchter mit, und eine der beiden ist mit Montepulcianos bestem Weinmacher Federigo Carletti ("Poliziano") verheiratet.

Dei. Die Familie Dei gehört zu den großen Grundbesitzern in Montepulciano. In den letzten Jahren hat sie sich auf hochwertige Weine spezialisiert. Der Nobile von Dei gehört heute zur Spitzengruppe. Das Weingut Villa Martiena liegt ein paar Schritte unterhalb der Altstadt. Mit Verkostungsmöglichkeit.

Le Casalte in Sant'Albino hatte sich mit dem 93er an die Spitze der Nobile-Weine gesetzt und seither immer wieder beste Noten bekommen. Das Weingut., mit dem ein römischer Anwalt seinen Lebenstraum verwirklicht, findet man, wenn man im Ortsteil Sant'Albino nordwärts abbiegt (Beschilderung z. B. in Richtung "Lori Pasta fresca") und immer weiter fährt bis zu einer Abzweigung nach links. Durch ein kleines Tal auf die nächste Höhe fahren, bis es nicht mehr weitergeht.

Tenuta Vallocaia (Bindella). Eigentümer Rudi Bindella besitzt eine Gastronomie-Kette in der Schweiz, unter anderem mit Weinlokalen. Er macht er einen sehr guten "Nobile" und einen noch besseren Vino da Tavola namens "Vallocaia". Das Weingut ist in Tre Berte seitwärts der Staatsstraße Acquaviva-Chusi.

Il Macchione. Ein Weingut im Bereich Caggiole, das von dem Schweizer Zahnarzt Robert Kengelbacher gegründet wurde und das sich seit den Jahrgängen 93 und 94 bereit an die Spitze gearbeitet hat. Der Nobile ist sehr wuchtig, bei einer Blindprobe würde man auf einen Brunello di Montalcino tippen. Seit 2008 setzt eine neue Eigentümerfamilie aus dem Trentino die Tradition fort.

Salcheto. In kurzer Zeit ist das Weingut in die Spitzengruppe aufgestiegen. Auf die "Tre Biccheri" des "Gambero Rosso" fast abonniert. Nach erheblichen Investitionen gilt das Weingut weltweit als dasjenige, das am konsequentesten CO2-Reduktion praktiziert. Die Kellerei findet man, wenn man von Montepulciano-Altadt nach San Albino fährt, an der höchsten Stelle in Richtung "Hotel Panoramic" abbiegt und ca. zwei Kilometer bergab fährt.

Tenuta Valdipiatta. Das Weingut war Anfang der 90er Jahre Schrittmacher einer Qualitätssteigerung des Vino Nobile. Nach einigen Jahren, in denen es still um Valdipiatta war, ist es jetzt wieder in der Spitzengruppe. Wenn man vom Tal nach Montepulciano fährt, sieht man auf halber Höhe irgendwann ein Hinweisschild.

Sanguineto I e II. Dora Forsoni und ihre Freundin Patrizia haben sich der traditionellen Weinbereitung in Montepulciano verschrieben. Als vornehmlich Prugnolo Gentile, während Merlot absolut tabu ist. Dora ist der Überzeugung, dass die Anwendung alter Techniken in Weinberg und Keller wichtiger ist als "bio". Wer einen wirklich originären Vino Nobile sucht, ist hier richtig. Das Weingut liegt an der direkten Straße von Acquaviva-Zentrum nach Montepulciano. (Nicht zu verwechseln mit dem nahe gelegenen Agriturismo Sanguineto.)

Tenuta Tre Rose. Großes Weingut im Besitz der "Tenimenti Angelini" (Pharma-Unternehmen), die auch in anderen Regionen (Montalcino z. B.) tätig sind. Die Nobile-Auslesen "Simposio" und "La Villa" gehören zu den absoluten Spitzenprodukten. Das Weingut, nicht zu verwechseln mit dem "Borgo Tre Rose", liegt seitwärts der Straße Valiano-Petrignano an der Via Stella unmittelbar an der Grenze zu Umbrien.

Tenuta Lodola Nuova. Gehört zur Großkellerei Ruffino aus Pontassieve. Das Mutterhaus nutzt Kellerei und Weinberge in Valiano auch als eine Art Versuchsgut. Die Nobiles sind mittlerweile sehr ordentlich. Nach der Aufteilung des Familienbesitzes der Ruffino-Eigentümer Folinari ist die Fattoria di Gracciano (siehe weiter oben) wieder abgetrennt worden.

La Bandita e Lundadoro. Dario Cappelli und Gigliola Cardinali betreiben das Weingut im Ortsteil Valiano mit Blick über das Chiana-Tal. Die Weine sind empfehlenswert, nicht zuletzt auch der Rosso di Montepulciano. Das Weingut findet man, wenn man von der Straße, die durch Valiano führt, am Friedhof abbiegt.

Fattoria del Cerro. In der 80er Jahren investierte hier die Versicherungsgruppe SAI. Die Weine sind mittelprächtig, aber man findet sie in Deutschland häufig.  

Icario. Das Weingut ist noch nicht sehr alt, hat aber schon viel Aufmerksamkeit erregt und bei den "Anteprimi" bereits beste Noten bekommen.

San Gallo. Ein junges Weingut, das aber schon bei der ersten Jahrgangspräsentation überraschte. Rechtsanwalt Saverio Roberti und seine Familie setzen auf höchste Qualität und moderne Technik. Der Wein wächst unterhalb der Kirche San Biagio.


Mehr über den Vinsanto...